1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Staatliche Anerkennung

 

Der Brandschutz im Freistaat Sachsen lebt vom ehrenamtlichen Engagement in den Freiwilligen Feuerwehren. Wenngleich es sich um eine kommunale Aufgabe handelt, leistet der Freistaat durch Gewährung von Jubiläumszuwendungen sowie durch die Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens einen Beitrag, um den zum Wohle der Allgemeinheit geleisteten langjährigen aktiven Dienst angemessen zu würdigen.

 

Jubiläumszuwendungen

Der Freistaat Sachsen gewährt den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren anlässlich eines Dienstjubiläums eine Jubiläumszuwendung. Diese beträgt bei Vollendung einer aktiven ehrenamtlichen Dienstzeit

 

  • von 10 Jahren: 100 Euro,
  • von 25 Jahren: 200 Euro,
  • von 40 Jahren: 300 Euro.

Die Gewährung der Zuwendungen an Feuerwehrangehörige erfolgt auf Vorschlag der Gemeinden; ein Rechtsanspruch besteht nicht. Die Einzelheiten regelt die Sächsische BRK-Jubiläumszuwendungsverordnung (siehe rechte Spalte).

Die Jubiläumszuwendung wird auch ehrenamtlichen Mitarbeitern im Rettungsdienst und ehrenamtlichen Helfern im Katastrophenschutz gewährt.

 

Feuerwehr- und Helfer-Ehrenzeichen

Der Freistaat Sachsen stiftet als staatliche Anerkennung für den langjährigen, aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ein Feuerwehr-Ehrenzeichen am Band in den Stufen Bronze, Silber und Gold und für die ehrenamtliche langjährige aktive Tätigkeit im Rettungsdienst und Katastrophenschutz ein Helfer-Ehrenzeichen am Band in den Stufen Bronze, Silber und Gold.   

 

Für besondere Verdienste um die Entwicklung des Brandschutzes, des Rettungsdienstes oder des Katastrophenschutzes oder für besonders mutiges und entschlossenes Verhalten im Einsatz wird ein Feuerwehr- bzw. Helfer-Ehrenzeichen als Steckkreuz in den Stufen Silber und Gold verliehen.

Die Einzelheiten regelt eine Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums des Innern (siehe rechte Spalte).

Marginalspalte

Weiterführende Informationen

Viele interessante Beitrage, Neuigkeiten und Publikationen finden Sie unter

Kontakt

Pressesprecher

Andreas Kunze-Gubsch

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)351-5 64 30 40
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0)351-5 64 30 49
  • SymbolE-Mail

Bürgerbeauftragter

  • SymbolBesucheradresse:
    Wilhelm-Buck-Straße 2-4
    01097 Dresden
  • SymbolPostanschrift:
    01095 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)351-5 64 30 41
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0)351-5 64 30 49
  • SymbolE-Mail
© Sächsisches Staatsministerium des Innern